Search

Your search for 'dc_creator:( Lohmann, AND Hans AND (Bochum) ) OR dc_contributor:( Lohmann, AND Hans AND (Bochum) )' returned 405 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Hagnus

(134 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[German version] (Ἁγνοῦς; Hagnoûs, originally Ἀγνοῦς; Agnoûs). Attic mesogeia deme of the Acamantis phyle, from 307/6 BC of Demetrias, from 200/199 BC of Attalis; it provided five   bouleutaí . Formerly located near Dankla east of Markopoulo [1. 48], now to the southwest near Dardiste [2. 132], on the basis of the finding-place of the deme decree IG II2 1083 attributed erroneously in this collection to Myrrhinus. Leon, who had betrayed to Theseus the ambush of the Pallantids at Gargettus, was accorded a cult in H. (Steph. Byz. s.v. Ἁ.) [3. 12]. The o…

Eupyridai

(110 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Εὐπυρίδαι). Att. Mesogeia-Demos der Phyle Leontis, zwei Buleutai. E. bildete mit den Nachbar-Demen Kropidai und Pelekes den Kultverband der Trikomoi (Steph. Byz. s.v. E.; [1. 112; 2. 184f.46]). Da Archidamos 431 v.Chr. durch Kropidai nach Acharnai zog (Thuk. 2,19), ist E. nördl. des Aigaleos bei Kamatero anzusetzen. Von dort stammt das Dekret IG II2 1362 zum Schutz der Bäume im Heiligtum des Apollon Erasitheos [2], von Hagios Saranta westl. Menidi die Grabinschr. IG II2 6146. Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography 1 S. Solders, Die außerstädtischen Kulte und…

Kettos

(71 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Κηττός). Att. Asty- [2] oder Mesogeia-Demos [3] der Phyle Leontis, 3 (4) buleutaí. Inschr. sichern weder eine Lage bei Daphni [2] noch in der Gegend nordöstl. Menidi [3. 174f.]. Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography 1 Traill, Attica, 18, 43, 62, 68, 110 Nr. 66, Tab. 4 2 J.S. Traill, Demos and Trittys, 1986, 81 Anm. 7, 130 3 E. Vanderpool, The Acharnanian Aqueduct, in: Χαριστήριον εἰς Ἀναστάσιον Κ. Ὀρλάνδον 1, 1965, 166-175.

Aigilia

(153 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Αἰγιλιά). Att. Paralia-Demos der Phyle Antiochis, später der Ptolemais. Sechs Buleutai [5. 23, 53, Tab. 10], an der Südwestküste Attikas gelegen (nach Strab. 9,1,21 zw. Thorai und Anaphlystos), jedoch nicht nordöstl. des Olympos [1. 69 ff.] bei Hagios Panteleimon [5. 53; 3. 50 ff.], sondern westl., wohl bei Phoinikia [2. 243 Anm. 10; 4. 829]. Berühmt für seine Feigen (Athen. 14,652E; Theokr. 1,147). A. wurde offenbar mit einem Großteil der Südparalia früh entsiedelt (Atene) [3]. Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography 1 C. W. J. Eliot, The Coastal Demes of A…

Phaleron

(290 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Φάληρον). Flache Bucht östl. des Piräus (Peiraieus), vor dessen Ausbau Haupthafen von Athen (Hdt. 5,63; 5,85; 6,116; 8,66f.; 8,91ff.; 9,32; Paus. 1,1,2), h. Kallithea/Moschato/Palaia Phaliro. Zugleich großer att. Asty-Demos der Phyle Aiantis mit 9 (13) buleutaí. Die Lage des ant. Demenzentrums ist strittig [1; 2. 25ff.; 3; 5], die Frage der ant. Küstenlinie [5; 8. 340] kann nur mit geowiss. Methoden geklärt werden. Im 5. Jh.v.Chr. verband die “Phalerische Mauer” Athen mit Ph. (Thuk. 1,107,1; 2,13,7; [1; 6; 7]). Z…

Atene

(243 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Ἀτήνη). Att. Paralia-Demos durchschnittlicher Größe (drei Buleutai) der Phyle Antiochis an der Südwestspitze von Attika; Name vorgriech. Bislang einziger Demos, der in seinen ant. Grenzen vollständig untersucht wurde. A. grenzt im Norden an Anaphlystos, im Osten an Amphitrope (Grenz-Inschr. auf dem Megalo Baphi). Das Demengebiet umfaßt mit den Tälern von Charaka, Hagia Photini und Thimari sowie der vorgelagerten Insel Gaidouronisi rund 20 km2, davon nur 22% (= 440 ha) landwirtschaftlich nutzbar. In prähistor. Zeit noch unbesiedelt, entste…

Butadai

(49 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Βουτάδαι). Attischer Asty-Demos der Phyle Oinieis, später der Ptolemais; ein Buleut. Lage unsicher, doch läßt die Verbindung der Eteobutaden mit den Skirophorien und dem Stadtteil Skiron B. an der Hl. Straße nahe Lakiadai und dem Kephisos vermuten. Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography Traill, Attica 9,48,62,69,109 (Nr.27), Tab.6,13.

Keiriadai

(71 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Κειριάδαι). Att. Asty-Demos der Phyle Hippothontis, zwei buleutaí . Die Lage vor den Mauern Athens westl. von Nymphenhügel und Pnyx [2. 51] (h. Ano Petralona) sicherte das Βάραθρον ( Bárathron), eine Schlucht in K., in die man zum Tode Verurteilte stürzte (Anecd. Bekk. 1,219,10) [1]. Athenai Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography 1 Th. Thalheim, s.v. Βάραθρον, RE 2, 2853 2 Traill, Attica, 51; 69; 110 Nr. 62, Tab. 8 3 Whitehead, 26, 83.

Salaminioi

(195 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Σαλαμίνιοι). Att. génos aus Salamis [5], das sich in die “S. der sieben Phylen” und die “S. in Sunion” gliederte und im 4. Jh. v. Chr. vornehmlich als Kultverband faßbar ist, der einige der ältesten Kulte der Polis versah (Athena Skiras, Aglauros, Pandrosos, Ge Kurotrophos u. a.). Beide Zweige besaßen Heiligtümer des Herakles, eines in Sunion, das andere “am Porthmos”, d. h. an der Meerenge von Salamis ([4]; anders [1; 2; 3]), wo sich neben Phaleron und Athen die Kulttätigkeit der S. konzentrierte. Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography 1 W. S. Ferguson, The S. of Hep…

Azenia

(110 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Ἀζηνιά). Attischer Paralia(?)-Demos (Paralia) der Phyle Hippothontis, die ihren geogr. Schwerpunkt im Thriasion Pedion und im Raum von Eleusis hat. Strab. 9,1,21 erwähnt Ἀζηνεῖς zw. Sunion und Anaphlystos, was indessen in Ἀτηνεῖς (Atene) zu emendieren ist [1.50f.; 3.14450]. Die gleiche Verschreibung auch IG II2 1706 Z. 73 [2. 83]. Eine Lage südl. von Kokkini [3. 13740] bezweifelt [1. 50f.]. Azenieis machen Weihungen nach Eleusis (IG II2 3492), der Demos von Eleusis ehrt einen Azenieus (IG II2 3517; 3904), Karneades wurde in A. eingebürgert (IG II2 3781). Lohma…

Epieikidai

(60 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Ἐπιεικίδαι). Att. Asty- oder Mesogeia-Demos der Phyle Kekropis. Ein Buleut. In den J. 303/2 und 281/0 v.Chr. war E. ohne Vertreter im Rat. Lage unbekannt. Trittys-Zugehörigkeit unsicher [1. 135, 13533]. Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography 1 J.S. Traill, Demos and Trittys, 1986. Traill, Attica 11, 20, 51, 62, 70, 110 Nr. 39, Tab. 7  Whitehead, 266, 372, 379, 428.

Kephale

(121 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Κεφαλή). Att. Paralia-Demos der Phyle Akamantis, neun (zwölf) buleutaí , h. Keratea [4. 47]. Der eponyme Heros von K., Kephalos [1], war Stammheros der Kephaliden, der Könige von Thorikos. Frühmyk. Füstensitz auf 220 m Höhe [2], in klass. Zeit verm. mehrere Siedlungszentren. Bedeutende Nekropole (geom. Zeit bis 4. Jh. v.Chr.) in Rudseri [1]. Zahlreiche Kulte [1. 491; 3], u.a. der Aphrodite [3. 36] und der Dioskuren (Dioskuroi; Paus. 1,31,1). Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography 1 H.G. Buchholz, Ein Friedhof im Gebiet des att. Demos K., in: AA 1963, 455-498 2 H.…

Oropos

(279 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attika | Attischer Seebund | Bildung | Boiotia, Boiotoi | Ionisch | Orakel | Theater (Ὀρωπός). Küstenstadt im NW von Attika gegenüber Eretria, h. Skala Oropu (zu den ant. Resten [1; 5; 6. 304 Abb. 378, 379]), Vorort der zw. Athen und Boiotia strittigen Landschaft Oropia. 6 km südöstl. liegen Hauptheiligtum und Orakelstätte des Amphiaraos in einem schmalen Waldtal. Grabungen seit 1884 legten u.a. einen Tempel und eine dorische Halle des 4. Jh.v.Chr. frei…

Kephisia

(134 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Κηφισιά). Att. Mesogeia-Demos der Phyle Erechtheis, sechs (acht) buleutaí , h. Kifissia [1. 38]. Ort der att. Dodekapolis (Philochoros bei Strab. 9,1,20; FGrH B Fr. 94). Quellen- und waldreicher Vorort von Athenai im Westen des Pentelikon (Harpokr. s.v. Κηφισιεύς; Diog. Laert. 3,41; Synes. epist. 272) mit villa des Herodes [16] Atticus (Gell. 1,2,2; 18,10,2; Philostr. soph. 2,1,12) [2. 197 Abb. 251-254]. Seiner Familie schrieb man früher einen röm. Grabbau auf der Plateia Platanou zu [2. 197f. Abb. 255-257; 3]. Ein Demendek…

Ptelea

(70 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Πτελέα; Demotikon Πτελεάσιος). Kleiner att. Asty-Demos, Phyle Oineis, mit einem buleutḗs. Lage unsicher, im Kephisos-Tal beim h. Aigaleo nördl. der Hl. Straße [2. 49] oder bei Aspropirgos (ehemals Kalívia Chasiotika) [1]; IG II2 4927. Die Komödie Hérōs des Menandros [4] spielt in P. (vgl. [3]). Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography 1 E. Meyer, s. v. P., RE 23, 1478 2 Traill, Attica, 49, 70, 112 Nr. 124, Tab. 6 3 Whitehead, 341.

Dekeleia

(230 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Δεκέλεια). Att. Mesogeia-Demos der Phyle Hippothontis; vier Buleutai. Teil der att. Dodekapolis (Strab. 9,1,20). Im ehemals königlichen Schloßpark von Tatoï 120 Stadien (Thuk. 7,19,2) nördl. von Athen südl. des Passes, der östl. unterhalb des Katsimidi nach Oropos und Tanagra führt (Thuk. 7,28,1; Hdt. 9,15). 413 v.Chr. befestigten die Spartaner D. (Thuk. 7,19,2; [1. 15 Abb. 7; 3. 56f.; 4. 141f.]; danach Begriff des “Dekeleischen Krieges”); sie hielten D. bis 404 v.Chr. besetzt (…

Kekropis

(116 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Κεκροπίς). Seit der Phylenreform des Kleisthenes [2] siebte der zehn Phylen Attikas (Attika mit Karte); eponymer Heros: Kekrops. Die K. umfaßte z.Z. der zehn Phylen elf (vier Asty-, fünf Mesogeia-, zwei Paralia-) Demoi. Daidalidai, Melite und Xypete wechselten von 307/6 v.Chr. bis 201/0 in die Demetrias. Wie die übrigen kleisthenischen Phylen gab die K. je einen Demos an die Ptolemaïs (224/3 v.Chr.), Attalis (200 v.Chr.) und die Hadrianis (127/8 n.Chr.) ab. Statt acht Demoi erscheinen im Prytanenkatalog IG II2 1782 von 177/8 n.Chr. nur sechs. Attalos [4] Lohma…

Rhamnus

(498 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Ῥαμνοῦς). Großer attischer Paralia-Demos, Phyle Aiantis, mit acht (zwölf) buleutaí, im nördl. Abschnitt der Ostküste von Attika (ehemals Ovriokastro). Das im 4. Jh. v. Chr. stark befestigte städt. Zentrum der Ῥαμνουσία/ Rhamnusía mit Zitadelle von 413/2 v. Chr. [3. 77 f., 80 f.] für die erstmals 342/1 v. Chr. bezeugte Garnison (SEG 43,71) liegt auf einem isolierten Felsplateau. 295 v. Chr. von Demetrios [2] Poliorketes erobert, fiel Rh. bald wieder an Athen und war im Chremonideïschen Krieg (268/262 v. Chr.)…

Acharnai

(324 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Ἀχαρναί). Größter att. Demos, einziger der Mesogeia-Trittys der Phyle Oineis, 22 Buleutai. 60 Stadien von Athen (Thuk. 2,21,2) bei oder südwestl. von Menidi. Umstritten sind die Grenzen [7], ebenso die von Thuk. 2,19 [1; 5; 8] überlieferte Zahl von 3000 Hoplitai - wohl eine Verschreibung aus 1000 [1; 8. 397 ff.], was sehr genau der “Normalrelation” von 42 Vollbürgern je Buleutes entspräche [3. 286 f.]. Myk. Kuppelgrab bei Lykopetra südl. von Menidi und bronzezeitliche Siedlung i…

Achradus

(50 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
[English version] (Ἀχραδοῦς). Nach Steph. Byz. s. v. A. att. Demos. Ἀχραδούσιος/ Achradúsios (Aristoph. Eccl. 362) wird als Verballhornung von Acherdus erklärt [1. 336], doch ist A. auch IG II2 2776 Z. 195 belegt, evtl. als unselbständige Kome von Ionidai [2. 53]. Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography 1 Whitehead 2 H. Lohmann, Atene, 1993.
▲   Back to top   ▲